Die Darts-Abteilung

Die Dart-Abteilung besteht aus 15 Mitgliedern, die den jungen Sport bei den WSF mit Freude und Ehrgeiz ausüben. Auch außerhalb des Trainings treffen sich die Spieler in der Stadion-Kabine für verschiedene Feste oder um Darts, Fußball und andere Sportarten anzuschauen. Solltest du Lust haben, an einem Probetraining teilzunehmen, melde dich doch gerne bei Kevin Bartsch unter Telefon 0152/29346517.

Trainingszeiten:

Mittwoch & Sonntag ab 18.30 Uhr

Ligaspiele:

Montag ab 19.30 Uhr

Und so begann der Dartsport bei den WSF:

Seit einigen Jahren wird Darts allgemein nicht mehr als Nebentätigkeit in der Kneipe, sondern als ernsthafter Sport wahrgenommen. So erging es auch den Wernauer Dartfreunden, die im Jahr 2019 eine Mannschaft im Ligabetrieb melden wollten. Die Wernauer Sportfreunde um den damaligen Vorsitzenden Oli Bartsch gaben den jungen Spielern die Möglichkeit, dies im Rahmen einer eigenständigen Abteilung zu tun.

Seit dem 2. Dezember 2019 trainieren die WSF-Dartspieler nun zweimal pro Woche mit festen Trainingszeiten. Nach Bedarf gibt es weitere Trainings-Einheiten in einer umgestalteten Kabine im Stadion.

Die Pandemie war auch für die Dartsportler nicht einfach. So konnte zunächst keine Liga-Saison zu Ende gespielt werden. In den ersten beiden Jahren wurden nur 18 Freundschafts- oder Punktspiele bestritten, die die WSF-Darts aber alle gewannen. In der ersten Spielzeit, die beendet wurde, holte Wernau den Meistertitel in der C-Liga und stieg in die B-Liga auf. Ein einziges Spiel ging verloren.

In der Saison 2022 gehen die Wernauer im Verband „Dartliga mittlerer Neckarraum“ mit zwei Teams (B- und C-Liga) an den Start.

 

Etat über 180.000 Euro verabschiedet

Etat über 180.000 Euro verabschiedet

Der Vereinsausschuss hat den Haushaltsplan der Wernauer Sportfreunde fürs Jahr 2022 einstimmig verabschiedet. Der Etat umfasst 180 000 Euro. Größter Einnahme-Posten ist die Tennishallen-Miete mit 45 000 Euro. Daneben sind Zuschüsse (38 000 Euro) und Pächter-Zahlungen (25 000 Euro) zu erwarten. Die Mitgliedsbeiträge belaufen sich auf zirka 15 000 Euro.

mehr lesen