Die Sportanlagen im Neckartal

Das Stadion, im Hintergrund die Eishalle

Die Wernauer Sportfreunde können im Sport- und Freizeigelände Neckartal eine Vielzahl von Sportanlagen nutzen. Einige gehören dem Verein, andere der Stadt. Die Bedingungen sind schon jetzt gut, sollen aber mit der Umsetzung des Sportparks Neckartal noch weiter verbessert werden:

– Das städtische Stadion wurde1966 erbaut und Ende der 90er Jahre umgebaut. Hier wird Fußball, Leichtathletik und Beach-Volleyball gespielt. Die Darts-Abteilung nutzt einen Trakt der Umkleidekabinen.

– Auf dem Sportplatz beim Clubhaus halten sich in der Regel die Fußballer auf. Bis in die 70er Jahre wurde dort auch Feldhandball gespielt. Daneben wurde noch ein kleinerer Übungsplatz (ca. 60 x 40 Meter) angelegt.

– Die vereinseigene Tennishalle (2 Plätze) stammt aus dem Jahr 1997. Dort ist ganzjährig viel Betrieb, auch Nichtmitglieder können einen Platz buchen. Die sechs WSF-Tennisplätze sind derzeit stillgelegt, die Mitglieder spielen auf der benachbarten Anlage des Tennis-Clubs Wernau.

– Seit dem Jahr 1990 verfügen die Sportfreunde über vier moderne Kegelbahnen im Untergeschoss des Clubhaus-Erweiterungsbaus. Auch hier buchen sich oft Nichtmitglieder für sportlich-gesellige Anlässe ein. Die beiden älteren Asphalt-Bahnen im 1975 errichteten Clubhaus sind noch bespielbar, werden aber kaum noch gebraucht.

– Im Sommer kann beim Biergarten vor dem Clubhaus Boule gespielt werden.

– Die Tischtennis-Abteilung trainiert in der Sporthalle der Schlossgartenschule. Dort werden auch die Heimspiele ausgetragen.

Darüber hinaus finden sich im Neckartal weitere Sportanlagen, die von den WSF-Mitgliedern und anderen Sportlern nach Bedarf genutzt werden:

– In der Sporthalle Neckartal spielen die Handballer, die von 1928 bis 1995 fester Bestandteil der Wernauer Sportfreunde waren. In der Sporthalle ist auch Volleyball, Turnen und Freizeitsport jeder Art möglich. Daneben findet sich ein Tartan-Kleinspielfeld.

– Schlittschuhläufer freuen sich im Winter über die 1979 erbaute Eishalle. Im Sommer sind dort andere Freizeitaktivitäten möglich.

– Neben der Eishalle wird Minigolf gespielt.

– Das Freibad zieht an heißen Tagen bis zu 5000 Besucher an. Ambitionierte Schwimmer haben ihre eigenen Bahnen.

 

 

Etat über 180.000 Euro verabschiedet

Etat über 180.000 Euro verabschiedet

Der Vereinsausschuss hat den Haushaltsplan der Wernauer Sportfreunde fürs Jahr 2022 einstimmig verabschiedet. Der Etat umfasst 180 000 Euro. Größter Einnahme-Posten ist die Tennishallen-Miete mit 45 000 Euro. Daneben sind Zuschüsse (38 000 Euro) und Pächter-Zahlungen (25 000 Euro) zu erwarten. Die Mitgliedsbeiträge belaufen sich auf zirka 15 000 Euro.

mehr lesen